(EN

Jana Hartmann is a visual artist based in Frankfurt am Main, Germany, who explores primarily the multi-layered relationship between man and nature. For the artistic realization of her ideas, she works in various media as photography, drawing, performance, sculpture and installation. 

 

Hartmann trained in various stands of visual art in 2012/13 as a visiting student of the Master of Arts program at Cranbrook Art Academy, Bloomfield, USA. In 2017 she received a scholarship from the Istituto Europeo di Design (IED) in Madrid, Spain, to complete a European Master of Contemporary Photography program. The IED faculty included artists such as Joan Fontcuberta, Martin Parr, Simon Roberts, Mireia Sallares, Nicolas Combarro and Ricardo Cases. 

 

Since 2012 her art works have been shown in numerous curated art shows nationally and internationally. In 2021 her artistic research project MASTERING the ELEMENTS was shown in a solo exhibition at the Alfred Ehrhardt Stiftung Berlin, Germany, and will be presented in 2022 at Mai Manó PaperLab in Budapest, Hungary.

 

In 2021 she published her first photo book titled MASTERING the ELEMENTS with The Eriskay Connection in Breda, the Netherlands. The book is shortlisted for the The Paris Photo—Aperture Foundation PhotoBook Awards 2021.

 

 

(DE) 

Jana Hartmann ist eine bildende Künstlerin mit Sitz in Frankfurt am Main, Deutschland, die sich vornehmlich mit der vielschichtigen Beziehung zwischen Mensch und Natur auseinandersetzt. Für die künstlerische Umsetzung ihrer Ideen arbeitet Sie nach Bedarf mit den Medien Fotografie, Zeichnung, Skulptur und Installation. In ihren Langzeitprojekten, welche inspiriert sind von aktuellen naturwissenschaftlichen Fragestellungen, ist das Studium von Forschungspublikationen und der Meinungsaustausch mit Experten ebenso Teil des kreativen Prozesses wie die damit einhergehende gestalterische Arbeit. Dabei verknüpft sie Erkenntnisse aus den einzelnen Naturwissenschaften untereinander bzw. mit denen aus Philosophie, Geschichte und Kunst. Ihre künstlerische Position zielt nicht zuletzt darauf ab, das rationale, naturwissenschaftliche Wissen emotional erfahrbar zu machen, um einen breiteren gesellschaftlichen Diskurs zu ermöglichen. 

 

Jana Hartmann wurde an der Cranbrook Art Academy, Bloomfield, MI, USA, als Gaststudentin des Master of Arts-Programms 2012/13 in verschiedenen Bereichen der bildenden Kunst unterrichtet. 2017 erhielt sie ein Stipendium des Istituto Europeo di Design in Madrid, um einen Abschluß in dem European Master of Contemporary Photography-Programm zu erlangen. 

 

Seit 2012 sind ihre Kunstwerke in zahlreichen nationalen und internationalen Kunstausstellungen zu sehen.